News

Frohe Ostern und Eidg. Frauenschwingfest Menznau

Es scheint nun langsam wirklich richtig Frühling zu werden. Uns steht ein sonniges und warmes Osterwochenende bevor. Daher wünschen wir euch allen schöne und erholsame Ostertage. Geniesst das tolle Wetter und tankt Sonnenenergie. Die Zeit zum Entspannen wird nicht von Dauer sein: Mit dem Eidg. Frauen- und Meitlischwingfest Menznau übernehmen der Skiclub Menznau und der FSCS die Organisation des letzten Schwingfests der bevorstehenden Saison. Dafür werden in der nächsten Zeit Gaben gesammelt. Mehr Infos zum Fest findet ihr auf der Unterseite zum Schwingfest.

Vorab einmal das Logo, das bei den meisten von euch bestimmt Erinnerungen an Schachen 2017 weckt:

Hallenschwingfest Brugg – mehrere Premieren

Seit 2014 findet regelmässig vor Saisonstart ein Hallenschwingfest für die Frauen und Mädchen statt. Am vergangenen Sonntag wurde dies zum ersten Mal in Brugg, AG durchgeführt. Das OK rechnete mit weniger antretenden SchwingerInnen. Schliesslich standen rund 100 Athletinnen und Athleten im Sägemehl, einige von ihnen zum ersten Mal. Mit dabei waren auch 12 Schwingerinnen des FSCS, zwei davon zum ersten Mal. Wie es ihnen genau ergangen ist, könnt ihr bei den Ranglisten nachlesen. Gerade vorweg: Mit Franziska Rickenbacher durfte sich bei den Aktiven – zum ersten Mal, ihr habt es erraten =) – eine FSCS-Schwingerin als Siegerin feiern lassen.

Saisonstart 2019 in Brugg

Es geht los… Morgen ist es mit der Winterpause definitiv vorbei und die neue Kranzfestsaison rückt näher und näher: Zahlreiche Frauen und Mädchen werden am bekannten Hallenschwinget starten. Neu ist der Austragungsort: Für einmal findet das Fest nicht in Basel, sondern in Brugg statt. Anschwingen ist um 9:30 Uhr. Während die einen es nutzen, um ihren Formstand zu testen, werden andere ihre zukünftigen Gegnerinnen bei der Arbeit beobachten. Wie das Ganze ausgegangen ist, erfährt ihr zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Vorbereitung auf das Hallenschwinget fiel gemütlich aus: Am vergangenen Mittwoch machten wir bei schönstem Wetter eine kleine Vollmondwanderung. Da dieses Vorhaben auf Grund des Wetters schon mehrmals gescheitert ist, war es umso schöner, dass es jetzt einmal geklappt hat.

Bereits vor einigen Wochen fand in Goldau der alljährliche Trainingstag des EFSVs statt. Der Frauenschwingclub Urschweiz organisierte einen abwechslungsreichen Halbtag. Der Bericht dazu ist nun auch online:
Acht Schwingerinnen des FSCS waren ebenfalls unter den rund 40 TeilnehmerInnen. Wir starteten am Mittag: Eine Gruppe von ca. 20 Schwingerinnen begann mit einem Training im Sägemehl, die „Kleinen“ gingen zuerst in die Turnhalle für einen Kraft- und Ausdauerparcours. Im Schwingkeller zeigte uns Marcel Mathis einige seiner Spezialschwünge, die wir anschliessend üben konnten. Zuvor, und um richtig warm zu werden, absolvierten wir nach dem obligaten Einwärmen einige Bodenkämpfe. Von Stand wurde nur wenig geschwungen. Das Hauptaugenmerk lag auf der Technik. An wechselnden Partnerinnen konnten wir die meist schon bekannten Standschwünge auf eine etwas andere Weise austesten. Auch für die Bodenarbeit bekamen wir einige Hinweise und wurden mit 2-3 speziellen „Lumpeschwüngli“ vertraut gemacht.
Bei Halbzeit gingen wir unter die Dusche, während die Jungschwingerinnen von der Turnhalle zurückkamen und sich für’s Schwingtraining bereitmachten. Nach einer Zvieripause ging es weiter. Die Kleinen haben uns schon vorgewarnt, dass es für uns strenger als für sie werden würde. Obwohl wir damit bereits schon gerechnet hatten, waren wir auf den weiteren Tagesverlauf gespannt. Beim unserem Hallentraining hat sich vor allem eines gezeigt: wir haben extrem lange gebraucht, um die Spiele etc. richtig zu verstehen. Und: Spielregeln sind kantonal verschieden, was für grosse Verwirrung sorgen kann. Zwischen den Parcoursrundgängen stand jeweils ein Völki auf dem Programm. Nicht jede begriff bis zum Schluss, was jetzt genau wie gespielt wird. Daher spielten wir danach noch eine Runde Unihockey. Genauer gesagt, wir haben es probiert. Die Gruppe, die draussen war, lebte jeweils noch fast gefährlicher als die Spielerinnen auf dem Feld. Immerhin gab es keine Unfälle.
Für unsere Schwingerinnen war der Tag nach dem Training noch nicht zu Ende: Da Cécile uns einlud, auf ihren Geburtstag anzustossen, nahmen wir nicht am Nachtessen teil, welches im Anschluss an die Trainings stattgefunden hätte. Im Schachen wurden wir dann sehr gut verpflegt. Die Jüngste, die da noch mit von der Partie war, schaltete bereits beim Nachhausefahren in den Schlafmodus. Die anderen taten dies kurze Zeit später auch, um sich von einem gelungenen Tag zu erholen.
Den OrganisatorInnen herzlichen Dank für diese Trainingsmöglichkeit und die Organisation. Bis bald einmal…

 

Das erste Update nach dem Neujahr…

So, nun ist es Zeit für ein zünftiges Update. Seit Neujahr ist wieder das eine oder andere passiert, nämlich:
1. Skitag Mörlialp
2. GV Eidg. Frauenschwingverband
3. GV FSC Steinhuserberg
4. Crosslauf Gettnau

Am SA 12. Januar stand der Skitag auf dem Programm. Wir wollten dabei die Tageskarten brauchen, welche wir am Schwingfest in der Mörlialp als Gabe entgegen nehmen durften. Doch der Tag stand zu Beginn unter keinem guten Stern: “Das erste Update nach dem Neujahr…” weiterlesen

Trainingsstart Saison 2019 und Winterprogramm

In den letzten zwei Monaten sind wir es etwas ruhiger angegangen – seit  dem alljährlichen Bräteln anfangs Oktober und der Teilnahme an der WOGA fand kein Vereinsanlass mehr statt.

Apéro an der Sonne: Saisonabschlussbräteln 2018

Nun haben wir wieder mit dem Training begonnen. Normalerweise wird montags um 19:30 Uhr (Schwingen) und mittwochs um 19:00 Uhr (Kondi und Schwingen) trainiert. Um euch den Start in die kühle Jahreszeit zu erleichtern, haben wir auch ein Programm mit diversen Aktivitäten zusammengestellt. Dieses ist unter „Vereinsanlässe“ einsehbar.

FSF Court und Saisonabschluss

Die Schwingerinnen haben eine neue Königin: Am vergangenen Samstag wurde Diana Fankhauser am Frauen- und Meitlischwingfest in Court zur Schwingerkönigin 2018 gekrönt. Damit geht eine ereignisreiche Schwingsaison zu Ende. Für den FSCS war die Saison von Hochs und Tiefs geprägt (mehr dazu bei den Jahreswertungen). Gestern standen die Hochs im Zentrum: Ein Festsieg, vier Auszeichnungen und, das Beste, zwei Kategoriensiege in den Jahreswertungen. Mehr auch dazu bei den Ranglisten.
Voilà auch einige Worte zum Saisonende, à la Sägemehlsplitter (folgt später). Dem OK vom FSF in Court ein herzliches Dankeschön für den Anlass, der uns erfreulicherweise wieder einmal in eine eher unbekannte Gegend der Schweiz geführt hat. Schön war es bei euch!
Am Montag-Abend haben die Schwingerinnen bei einem gemütlichen Bräteln die Saison ausklingen lassen. Nach einer Trainingspause melden wir uns wieder zurück mit der Planung fürs 2019. Nicht vergessen: Fürs offizielle Saisonabschlussbräteln aller Vereinsmitglieder solltet ihr euch so schnell wie möglich anmelden. Danke! Wir freuen uns auf euch.

Bräteln am Montag-Abend

FSF Uezwil, 25. August 2018

Das Schwingfest in Uezwil ist Geschichte – und zwar eine schöne. Der FSCS durfte vier Auszeichnungen mit nach Hause nehmen. Dabei konnte Franziska Rickenbacher ihren ersten Kranzgewinn realisieren und vor die Ehrenherren treten. Mehr dazu bei den Ranglisten… In knapp zwei Wochen findet das letzte Frauenschwingfest der Saison statt: In Court werden die Jahresbesten aller Kategorien gekürt. Wir sind gespannt und freuen uns, wenn ihr auch dabei seid!

FSF Mörlialp, 14. Juli 2018

Gestern fand auf der Mörlialp das vierte Frauenschwingfest der laufenden Saison statt. Mit 16 Schwingerinnen trat der FSCS am Fest an. Feiern durften wir einen Kategoriensieg und zwei weitere Auszeichnungen. Die Ranglisten sind aufgeschaltet, wie auch einige Fotos. Herzlichen Dank den fleissigen Fotographinnen und Fotographen (Hinweis: Der Akku war so schnell leer, weil unverhofft oft jemand die Videotaste erwischt hat…). Und das weniger Wichtige wieder einmal im Sägemehlsplitter

Bubble Soccer

Am letzten Samstag stand bei den Mitgliedern des FSCS etwas Spezielles auf dem Programm: Bubble Soccer. Über 20 Vereinsmitglieder fanden sich auf dem Fussballplatz im Steinhuserberg oben zum gemeinsamen Fussballspielen ein. Wobei, der Fussball wurde nach kurzer Zeit zur Nebensache. Mit den grossen Bubbles liess sich auch ganz anderes machen, vor allem Güggelikämpfe waren so vergleichsweise enorm harmlos. Für die Standfestigkeit zu testen war das Ganze ideal. Gleichzeitig konnten wir das wunderbare Wetter so richtig geniessen und wurden mit Glace und diversen Getränken eingedeckt (herzlichen Dank dafür!).
Nächsten Samstag steht schon das 4. Schwingfest der Saison auf dem Programm: Wir sehen uns auf der Mörlialp.

Anbei noch einige Impressionen vom vergangenen Samstag: